SCHLACKSBILT #4
 
Die Plastik SCHLACKSBILT #4 durchbricht drei Stockwerke des Kunsthauses Glarus, Schweiz und besteht aus 21 Tonnen gebundener Müllschlacke.

Die Statik des Kunsthauses würde ansich ein solch grosses Gewicht nicht tragen. SCHLACKSBILT #4 trägt jedoch die eigenen statischen Bedingungen in sich . So ist ein freier Umgang innerhalb der vorhandenen Architektur möglich. Die Basis des Objektes beginnt im Heizungsraum des Kunsthauses, stösst in den kleinen Schneelisaal vor und findet seinen Abschluss im darüberliegenden grossen Schneelisaal.

SCHLACKSBILT #4 bildet mit zwei rechtwinkligen Schenkeln einen Raum und kann im anderen Sinne als Lagerraum bezeichnet werden.


[ back ]